Neuer JUSO BS Vorstand

Generationenwechsel im Vorstand der JUSO BS

An der gestrigen Jahresversammlung der JUSO Basel-Stadt im Unternehmen Mitte waren über 60 Jungsozialistinnen und Jungsozialisten anwesend. Nach der offiziellen und motivierenden Begrüssung durch SP-Nationalrat Beat Jans, diskutierten sie im ersten Teil der Veranstaltung mit der Professorin Christa Tobler vom Europa-Institut über die Beziehungen der Schweiz und der EU nach dem JA zur Masseneinwanderungsinitiative.

Im zweiten Teil der Veranstaltung wurden die ordentlichen Geschäfte behandelt und ein neuer Vorstand gewählt. Dabei kommt es zu einem Generationenwechsel: Sechs, teilweise langjährige Mitglieder machen ihre Plätze frei für jüngere und neue Aktivistinnen.  Verabschiedet wurden der Vizepräsident Philipp Carter, der Kassier Florian Christ, sowie die Beisitzer_innen Chiara Nauer, Thanh Duy Pham, Olivia Eschmann und Jan Huber.

Neu ins Vizepräsidium gewählt wurde die Maturandin Sophie Gysin (19 Jahre), neuer Kassier wird der Medizinstudent Michi Sommer (22). Als neue Beisitzer_innen rücken Weimar Arnez (21), Jessica Brandenburger (22), Mirjam Kohler (21) und Paul Vogel (19) nach. In ihrem Amt bestätigt wurden Beda Baumgartner (23) als Präsident, Lavinia Fasciati (21) als Vizepräsidentin und Lukas Wiss (26) als Sekretär.
Mit diesem Generationenwechsel wollen wir jüngere aber teilweise auch schon länger sehr aktive Mitglieder noch mehr in die Partei einbinden. Mit dieser guten Mischung aus Erfahrung und Jugendlichkeit gehen wir mit Zuversicht in das Wahljahr 2015. Dabei muss es das Ziel der JUSO Basel-Stadt sein, stärkste Jungpartei zu bleiben und gemeinsam mit der SP drei Sitze für Rot-Grün zu gewinnen“, kommentiert Beda Baumgartner, Präsident der JUSO BS, die Wahlen.

Der Vorstand der JUSO Basel-Stadt nach der Jahresversammlung 2014 (von links nach rechts): Lukas Wiss, Sophie Gysin. Mirjam Kohler, Jessica Brandenburger, Beda Baumgartner, Weimar Arnez, Lavinia Fasciati, Paul Vogel

Neuer JUSO BS Vorstand

Kommentare sind geschlossen.