Novartis

JUSO Basel-Stadt protestiert an der Novartis-GV

JUSO Basel-Stadt protestiert  heute Morgen um 9 Uhr gemeinsam mit der JUSO Schweiz gegen exorbitante Managerlöhne wie jene von Daniel Vasella.  Symbolisch badet ein Vasella in einer Badewanne, die gefüllt ist mit seinem Stundensalär – 6‘000 Franken in echtem Geld.
Die JUSO Basel-Stadt zeigt sich einerseits erfreut über den Abschuss des 72-Millionen-Fallschirms von Daniel Vasella, andererseits ist sie überzeugt, dass es rechtliche Rahmenbedingungen braucht um sowohl goldige Fallschirme, wie auch millionenschwere Saläre zu verhindern. Während 17 Jahren hat sich Vasella über 300 Millionen ausbezahlen lassen, 6‘000 Franken pro Stunde. Dagegen wehrt sich die JUSO mit der 1:12-Initiative, die noch dieses Jahr zur Abstimmung kommen wird und die Abzockerei wirklich stoppen wird.

Kommentare sind geschlossen.