JUSO im Grossen Rat

Sarah Wyss

Grossrätin

Es braucht junge starke Stimmen. Sowohl in Basel als auch in der restlichen Schweiz, die sich nicht so schnell entmutigen lassen. Ich kämpfe für unsere Rechte – für eine nachhaltige Wirtschaftspolitik, für eine soziale und gerechte Gesellschaft und für einen Umweltschutz. Meine zukünftigen Kinder sollen auch in 50 Jahren noch hier leben können. Bildung: Bildungshürden müssen weg – Chancengleichheit für alle! Bildung soll unabhängig von Geschlecht, sozialer und ethnischer Herkunft und Alter ermöglicht werden. Ich setze mich für mehr Investitionen im Bildungsbereich ein, besonders auch im Medizinbereich. (u.a. überdenken des Numerus Clausus) Migrationspolitik: Für eine solidarische Migrationspolitik tragen wir eine Mitverantwortung. Da ich im Asylbereich arbeite, kenne ich die Gefahren, die Schwierigkeiten, aber auch die  Notwendigkeit eines guten Asylwesens. Die Schweiz hat eine solidarische Tradition und soll diese beibehalten. Die Ängste der Bevölkerung sollen aber ebenso ernstgenommen werden. Ich finde es wichtig, dass beispielsweise die Asylunterkünfte in Basel auf alle Wohnquartiere verteilt werden. Dies baut einerseits die Angst der Bevölkerung vom „Fremden“ ab, anderersets vereinfachts es auch die Integration. Wirtschaftspolitik: Eine nachhaltige und soziale Wirtschaftspolitik ist gefragt. Eine aktive und nachhaltige Wirtschaftspolitik ist für Basel zentral. Wir müssen versuchen der Abhängigkeit einiger weniger Firmen zu entkommen und eine pluralistischere Wirtschaft zu kreieren, vor allem die regionalen Kleinunternehmen sind dabei zu berücksichtigen. Kultur: lebendige Kulturstadt Ich möchte mehr Leben in Basel, mehr Platz für Kultur und Treffpunkte ohne Konsumzwang.

sarah.d.wyss@gmail.com
079 811 24 87