Petition zur gesellschaftlichen Anerkennung der Pflege

Die Corona-Pandemie hat die ohnehin prekäre Lage des Pflegepersonals in den Spitälern, Alters- und Pflegeeinrichtungen sowie weiteren Gesundheitsinstitutionen deutlich verschärft und zeigt die Mängel des Gesundheitssystems schonungslos auf.

Die viel zu niedrigen Löhne, der akute Pflegenotstand und die mangelnde politische Bereitschaft, daran etwas zu ändern, sind ein Affront gegenüber dem Pflegepersonal und seiner geleisteten Arbeit. Damit muss endlich Schluss sein!

Das Gesundheitspersonal hat ein klares Signal in Richtung besserer Arbeitsbedingungen und Löhne mehr als verdient.

Die JUSO Basel-Stadt und die Unterzeichner*innen dieser Petition fordern den Regierungsrat des Kantons Basel-Stadt auf, zu den folgenden Punkten Stellung zu beziehen und darzulegen, wie diese Forderungen umgesetzt werden können.

1. Eine substanzielle Lohnerhöhung für das Pflegepersonal, bei welcher der effektive Pflegeaufwand des Personals entschädigt wird.

2. Faire und angemessene Schichtbesetzungen, bei der ein Maximum an Patient*innen festgelegt wird, für die eine Pflegefachperson zuständig ist.

3. Klare und transparente Richtlinien und Regelungen zum Gesundheitsschutz des Personals.

4. Sicherstellung einer transparenten Kommunikation betreffend der Personalplanung zwischen den Gesundheitsinstitutionen und dem Personal.

5. Umfängliches Mitspracherecht der Pflegefachpersonen in ihrem Betrieb.

Unterschreibe jetzt!