plakat köppel 1

Köppel an der Uni Basel

Aktivist*innen der JUSO Basel-Stadt haben heute morgen Plakate mit falsch zugeordneten Zitaten von Roger Köppel rund um die Universität Basel angebracht.

“Es handelt sich dabei um eine Protestaktion gegen den Auftritt des Rechtspopulisten Roger Köppel an der Universität Basel heute Abend” erklärt Mirjam Kohler, Co-Präsidentin der JUSO Basel-Stadt. “Es ist eine Zumutung, dass die Uni einem international bekannten Rechtspopulisten eine solche Plattform bietet” ergänzt Jessica Brandenburger, Co-Präsidentin der JUSO Basel-Stadt. Köppel feierte die Wahl Trumps, die eine einzige Katastrophe darstellt, als “Befreiung”. Auch der Brexit löste bei Köppel als aufrechter Nationalist Euphorie aus. Entsprechend wird sein öffentlicher Vortrag heute Abend ausfallen. Die JUSO Basel-Stadt fordert die Universität auf, künftig keine Plattform für solche Veranstaltungen mehr zu bieten – sie sind eine Schande für die Universität und die ganze Stadt.

Die Angelegenheit wird dank JUSO/SP-Grossrätin Sarah Wyss auch im Grossen Rat Thema sein: Eine entsprechende Interpellation (http://www.sarahwyss.ch/2016/12/01/interpellation-koeppel-an-der-uni-basel/) wurde heute eingereicht

Kommentare sind geschlossen.