JUSO Basel-Stadt neu mit Co-Präsidium: Mirjam Kohler und Jessica Brandenburger werden neue JUSO-Präsidentinnen

An der ausserordentlichen Jahresversammlung am 7. März 2016 gab Beda Baumgartner das Präsidium der JUSO Basel-Stadt nach über drei Jahren ab. Er trat aus beruflichen und zeitlichen Gründen zurück. Der Vorstand der JUSO BS möchte sich auch auf diesem Wege nochmals bei Beda Baumgartner für den Einsatz in den letzten drei Jahren bedanken. Beda Baumgartner bleibt weiterhin aktives Basismitglied in der JUSO und wird die Anliegen der Partei auch im Wahlkampf für den Grossen Rat und in der SP einbringen. Der Vorstand der JUSO Basel-Stadt möchte sich auch auf diesem Wege nochmals bei Beda Baumgartner für seinen riesigen Einsatz in den letzten drei Jahren bedanken. Baumgartner konnte die bestehenden Strukturen verbessern und die Partei konnte unter seiner Führung kontinuierlich Mitglieder gewinnen.
Die Mitglieder wählten an ihrer ausserordentlichen Jahresversammlung Jessica Brandenburger (23, Studentin Soziale Arbeit) und Mirjam Kohler (22, Detailhandelsfachfrau EFZ) zu ihren neuen Co-Präsidentinnen.

«Wir freuen uns beide sehr auf die Herausforderung, auch wenn die Fussstapfen natürlich sehr gross sind. Wir hoffen das in uns gesetzte Vertrauen bestätigen zu können», meinen Brandenburger und Kohler zum Wahlausgang.

Der durch die Wahl von Mirjam Kohler und Jessica Brandenburger freigewordene Sitz als Beisitzer_in wird neu durch Dimitri Hafen, bisher Basismitglied, besetzt.

Der neue Vorstand der JUSO Basel-Stadt setzt sich damit folgendermassen zusammen:

Co-Präsidentinnen: Jessica Brandenburger und Mirjam Kohler

Kassier: Michi Sommer
Sekretär: Robin Furger
Beisitzer_innen: Lavinia Fasciati, Sophie Gysin, Joel Suter, Weimar Arnez, Dimitri Hafen

Kommentare sind geschlossen.