plakat_gruppe_web

Die JUSO Basel-Stadt bleibt klar die stärkste Jungpartei!

Einen linken Sitz mehr für Basel – ein wenig Gegengewicht gegen den Rest der Schweiz. Das ist das Fazit der gestrigen Nationalratswahl in Basel-Stadt. Die JUSO Basel-Stadt hat ihren Beitrag an das starke Ergebnis von drei rot-grünen Sitzen geleistet. „Es war schön zu sehen, was gemeinsam möglich ist und erreicht werden kann, wenn sich praktisch alle am Wahlkampf beteiligen“, meint Lavinia Fasciati, Vizepräsidentin der JUSO Basel-Stadt.

Die JUSO Basel-Stadt konnte ihren Wähleranteil halten: 1,5% Wähleranteil, neuntstärkste Partei im Kanton, stärkste Jungpartei – Resultate, die sich sehen lassen können.  „Was die JUSO in diesem Herbst geschafft hat, macht mich stolz“, meint Beda Baumgartner, Präsident der JUSO Basel-Stadt.

Es gilt den Schwung dieses engagierten Wahlkampfes mitzunehmen ins nächste Jahr. Der Kanton Basel-Stadt kennt zur Zeit eine bürgerliche Grossratsmehrheit, die es zu ändern gilt. Dass Basel im Grossen Rat von den Bürgerlichen regiert wird stört – die JUSO will es ändern!

Kommentare sind geschlossen.