NEIN zur Verlängerung der Ladenöffnungszeiten am 3. März

Die JUSO Basel-Stadt beschloss an der Mitgliederversammlung vom 7. Januar die NEIN-Parole zur Verlängerung der Ladenöffnungszeiten. Bereits vor einem Jahr hatte die JUSO das Referendum mit ergriffen, denn es soll keine Liberalisierung geben, solange es keinen angemessenen Gesamtarbeitsvertrag für die VerkäuferInnen gibt. 

Offiziell hat die JUSO Basel-Stadt auch den Start der Sammelphase der nationalen Initiative „Stopp mit der Spekulation mit Nahrungsmittel“ ausgerufen. Bis im Herbst will sie dafür 3‘000 Unterschriften sammeln.

Ausserdem gab Sarah Wyss ihren Rücktritt als JUSO-Präsidentin auf Anfang März 2013 bekannt. Aufgrund von beruflichen und politischen Veränderungen, ist es ihr nicht mehr möglich, das Amt weiter auszuüben. Sarah Wyss möchte den Moment nutzen, um dieses sehr spannende aber auch zeitintensive Amt abzugeben. Die JUSO Basel-Stadt wird an der ausserordentlichen Jahresversammlung im März einen Nachfolger oder eine Nachfolgerin bestimmen. Sarah Wyss wird der JUSO BS weiter erhalten bleiben und die Politik der JUSO in den Grossen Rat tragen. Der Vorstand der JUSO Basel-Stadt legt Wert darauf, dass dieser Rücktritt bereits kurz vor dem Jahresende thematisiert wurde und somit nichts mit der aktuellen Debatte um den ungeschickten Tweet zu tun hat.

 

Kommentare sind geschlossen.