Gesamtschweizerische Demonstration gegen die Krise 19. Sept.

Die Wirtschaftskrise ist die Folge grenzenloser Profitgier, von neoliberalen Ökonomen gepredigt, von rücksichtslosen Managern durchgesetzt und von gläubigen bürgerlichen Politikern blind als Allheilmittel benutzt: So haben sie alle Regeln beseitigt, privatisiert und liberalisiert, Managerlöhne und Dividendengewinne hochgetrieben. Und jetzt haben wir den Schlamassel: Die entfesselten Finanzmärkte haben die ganze Wirtschaft in die Krise gerissen.
Als Angestellte und Arbeiter wollen wir die Folgen der Krise nicht auch noch bezahlen. Deshalb gehen wir auf die Strasse. Und zwar an die Gesamtschweizerische Demonstration am Samstag, 19. September 2009 um 13.30 Uhr auf der Schützenmatte in Bern.

Kommentare sind geschlossen.