Parolenfassung

Der Parkraumbewirtschaftung wurde einstimmig  zugestimmt!
Die Mobilfunkinitiative wurde mit einigen Enthaltungen eindeutig abgelehnt!

1. Mai: Eine andere Welt ist möglich!

Eine andere Welt ist nur möglich, in Honduras und in der Schweiz, wenn es der Linken gelingt, eine Perspektive für einen grossen Teil der Gesellschaft aufzuzeigen. Schritt für Schritt. Der nächste Schritt ist der 1.Mai in Basel.

Am 28. Sept. NEIN zur Kürzung bei den Arbeitslosen!

Petition lanciert: Abschaffung des Nachtnetzzuschlages

Das Angebot ist gut: Viele Menschen kommen nachts in unserer Region sicher nach Hause! Aber der Nachtzuschlag ist unnötig! Der Basler Grosse Rat und der Baselbieter Landrat haben daher bereits beschlossen, den Zuschlag abzuschaffen. Aber die Kantone Aargau und Solothurn, die ebenfalls am TNW beteiligt sind, möchten den Zuschlag beibehalten.  Artikel ansehen

Pascal Pfister neuer Vize-Präsident der SP Basel-Stadt

An der gestrigen Jahres-Delegiertenversammlung der SP Basel-Stadt wurde der Vize-Präsident der Juso zum neuen Vize-Präsident der SP gewählt. Es freut uns sehr, dass sein Engagement bei der Juso von der SP zur Kenntnis genommen und honoriert wird. Pascal hat die Juso Basel-Stadt in den letzten Jahren massgeblich geprägt und voran gebracht. Die Juso ist in einem sehr guten Zustand, auch dank Pascal.

Wir freuen uns sehr über seine Wahl, und sind davon überzeugt, dass Pascal einiges dazubeitragen kann die SP Basel-Stadt weiter vorwärts zu bringen. Dass er sich in Zukunft nicht mehr in gleichem Masse der Juso widmen kann bedauern wir sehr und hoffen, er wird uns trotzdem noch lange als Aktiver erhalten bleibt.

Der Nachtnetz-Zuschlag muss abgeschafft werden!

Nachtbusse, Nachttrams und Nachtzüge des Tarifbund Nordwestschweiz werden rege benutzt. BVB-, BLT- und SBB-Angestellte sorgen mit ihrer Arbeit dafür, dass viele Menschen in unserer Region den Abend lange geniessen und sicher nach Hause kommen können. Das Angebot ist gut.

Aber der Nachtzuschlag von 3.-/5.- ist unnötig! Wieso sollen gerade Nachtbenutzer als einzige einen Zuschlag zu den normalen Fahrkosten zahlen müssen? Der Basler Grosse Rat und der Baselbieter Landrat haben daher beschlossen, den Zuschlag abzuschaffen. Die Abschaffung ist finanzierbar und kostet insgesamt 450’000 Franken. Aber: die Kantone Aargau (Fricktal) und Solothurn (Dorneck/Thierstein) sind am Nachtnetz und am TNW auch beteiligt und wollen den Zuschlag bis jetzt beibehalten.

Wir Juso aus BS, BL, SO und AG sagen klar:
Aargau und Solothurn müssen sich bewegen, der Nachtzuschlag muss weg!

Petition „Für eine selbstbestimmte Jugendkultur“

Schliesslich darf sich jede und jeder selber aussuchen, womit er oder sie die Freizeit verbringt. Gerade im Bereich der Videospiele entwickelt sich ausserdem eine lebhafte und engagierte Jugendkultur. Es werden Lan-Parties organisiert, E-Sportgemeinschaften gegründet und mehr und mehr melden sich die GamerInnen auch politisch zu Wort. Gemeinsam mit diversen Organisationen haben wir eine Petition gegen das Verbot von Videogames und für eine selbstbestimmte Jugendkultur lanciert.
Unterschreibt jetzt die Petition unter: 
www.pro-jugendkultur.ch